aktuelle Berichte - HORIZONTE

Direkt zum Seiteninhalt
Berichte zu durchgeführten Kursen 2018
Kurs 06/18

Windlichter & more (06./13.06.18)

Kurs 05/18

Mit dem Körper beten (25.05.18)

Kurs 04/18

Was steckt hinter dem Martinshorn (23.05.18)

Kurs 02/18

Frühling, Smartphone und ein Mord (28.04.18)

Kurs 01/18

Vom Immunsystem der Pflanze (03.04.18)

Lichter für laue Sommerabende (06./13.06.18)


HORIZONTE-Kurse Nr. 6, 6. und 13. Juni 2018: «Windlichter & more»

Für einmal sind es nicht Schulkinder, die da das Schulhaus betreten. Schon nur die Tageszeit spricht dagegen. Zum ersten Mal ist HORIZONTE in den altehrwürdigen Gemäuern des Hermesbühl-Schulhauses in Solothurn zu Gast und führt zwei Gestaltungskurse durch.


Über einem der Eingangsportale wacht die Statue von Pädagogikvater Heinrich Pestalozzi. Er hätte sich gewundert, mit welchen Materialien heute unterrichtet wird. Plastik war zu seiner Zeit noch kein Thema…

Im Werkraum zuoberst unter dem Dach empfängt uns Tonia Wüthrich, unsere Kursleiterin. Sie unterrichtet auch sonst in diesem Raum. Als Blickfang stehen schon ihre kunstvollen, fertigen Windlichter da.

"Das läuft zu Beginn fast ab wie in einer Schulstunde", Tonia versammelt uns mit einem Augenzwinkern alle an einem Tisch. Strukturiert und gut vorbereitet führt sie uns in die verschiedenen Techniken der Bearbeitung der PET-Flaschen ein. Dazu braucht es nur einen Brennstab. Eigentlich geht auch ein Lötkolben.

Nun sind wir dran. Die Atmosphäre ist angenehm konzentriert. Vogelgezwitscher, Kinderlachen, Wortfetzen dringen durch die offenen Fenster herein, im Schulhaus wird ein Abschlussfest gefeiert. "Lachen tönt in allen Sprachen gleich", philosophiert eine der Kursteilnehmerinnen. Die Zeit vergeht im Fluge.

Am Kursende sind die Flaschen kaum wieder zu erkennen. In einer kleinen Ausstellung werden die entstandenen Werke betrachtet. Die Uhr der nahen Stadtkirche schlägt halb zehn, wir sind punktgenau am Kursende angelangt.

Es ist Sommerzeit, die Zeit der lauen Abende. In Gärten, auf Terrassen und Balkonen werden die originellen Einzelstücke ihr heimeliges Licht verbreiten und einen ganzen Sommer lang an diese zwei Kursabende erinnern.

Heidi Seiler, Arbeitsgruppe HORIZONTE

Impressionen Kurs vom 6. Juni 2018
Windlichter & more,6.6._01.jpg
Windlichter & more,6.6._02.jpg
Windlichter & more,6.6._03.jpg
Windlichter & more,6.6._04.jpg
Windlichter & more,6.6._05.jpg
Windlichter & more,6.6._06.jpg
Windlichter & more,6.6._07.jpg
Windlichter & more,6.6._08.jpg
Windlichter & more,6.6._09.jpg
Windlichter & more,6.6._10.jpg
Impressionen Kurs vom 13. Juni 2018
Windlichter & more,13.6._01.JPG
Windlichter & more,13.6._02.JPG
Windlichter & more,13.6._03.JPG
Windlichter & more,13.6._04.JPG
Windlichter & more,13.6._05.JPG
Windlichter & more,13.6._06.JPG
Windlichter & more,13.6._07.JPG
Windlichter & more,13.6._08.JPG
Windlichter & more,13.6._09.JPG
Windlichter & more,13.6._10.JPG
Windlichter & more,13.6._11.JPG
Windlichter & more,13.6._12.JPG
Wunderbar konzentriert und friedvoll (25.05.18)


HORIZONTE-Anlass Nr. 05, 25. Mai 2018: «Mit dem Körper beten»

Emilio Lattarulo praktiziert seit 20 Jahren Tai Chi. Sein Wissen gab er im Rahmen des HORIZONTE-Kurses "Beten mit dem Körper" (25.5. 2018) an ca. 25 Menschen weiter.
Die konzentrierte, friedvolle Atmosphäre passte wunderbar in unsere Kirche.

Pfarrerin Gaby Wartmann, Bellach


Mit dem Körper beten_01.JPG
Mit dem Körper beten_02.JPG
Mit dem Körper beten_03.JPG
Mit dem Körper beten_04.JPG
Mit dem Körper beten_05.JPG
Mit dem Körper beten_06.JPG
Was steckt hinter dem Martinshorn (23.05.18)


HORIZONTE-Anlass Nr. 04, 23. Mai 2018

Was steckt hinter dem Martinshorn_01.jpg
Was steckt hinter dem Martinshorn_02.jpg
Was steckt hinter dem Martinshorn_03.jpg
Was steckt hinter dem Martinshorn_04.jpg
Was steckt hinter dem Martinshorn_05.jpg
Was steckt hinter dem Martinshorn_06.jpg
Was steckt hinter dem Martinshorn_07.jpg
Was steckt hinter dem Martinshorn_08.jpg
Was steckt hinter dem Martinshorn_09.jpg
Was steckt hinter dem Martinshorn_10.jpg
Was steckt hinter dem Martinshorn_11.jpg
Was steckt hinter dem Martinshorn_12.jpg
Was steckt hinter dem Martinshorn_13.jpg
Frühling, Smartphone und ein Mord (28.04.18)


HORIZONTE-Anlass Nr. 2, 28. April 2018: "Mord im Schlosspark"

Ende April ging es bei HORIZONTE auf Spurensuche in einem Mordfall. In Utzenstorf schlüpften die Teilnehmenden alleine oder gruppenweise in die Rolle von Ermittlern. Wer hat den namhaften Schönheitschirurgen Pierre Salzmann umgebracht?

Die Route der Ermittlungen führte mit dem eigenen Smartphone bei prächtigem Frühlingswetter mal über wunderschöne Naturwege, mal durch einen blühenden Apfelbaumgarten, mal durch die idyllische Oase von Schloss Landshut, mal durch den Dorfkern mit ländlichem Charakter.

Beim Zvieri unter dem rund 150 Jahre alten Ahornbaum im Garten des Restaurants „zum Schloss Landshut“ klang der Anlass aus.


Ein Bericht zum Anlass wird in Bälde in der Juli-Ausgabe der Zeitschrift "reformiert.ch" folgen.

Heidi Seiler, Arbeitsgruppe HORIZONTE

Mord im Schlosspark_01.jpg
Mord im Schlosspark_02.jpg
Mord im Schlosspark_03.jpg
Mord im Schlosspark_04.JPG
Mord im Schlosspark_05.JPG
Mord im Schlosspark_06.JPG
Mord im Schlosspark_07.JPG
Mord im Schlosspark_08.JPG
Mord im Schlosspark_09.JPG
Mord im Schlosspark_10.JPG
Mord im Schlosspark_11.JPG
Mord im Schlosspark_12.JPG
Mord im Schlosspark_14.jpg
Mord im Schlosspark_15.JPG
Mord im Schlosspark_16.JPG
Mord im Schlosspark_17.JPG
Mord im Schlosspark_18.JPG
Mord im Schlosspark_19.JPG
Vom Immunsystem der Pflanze (03.04.18)


HORIZONTE-Kurs Nr. 01, 22. März 2018: "Anwendung ätherischer Öle"

Mit "Anwendung ätherischer Öle" ist bereits unser erster Kurs des Jahres Geschichte. Das Cheminéezimmer auf der Verwaltung in Solothurn war an diesem Abend ein Treffpunkt für interessante Einblicke, zum Beispiel in die Vergangenheit und die Gewinnung dieser erstaunlichen Essenzen.

Ätherische Öle sind das Immunsystem der Pflanze. Sie sind 50 bis 70-mal so effektiv wie Kräuter. Sie können beruhigen bei Ängsten und Emotionen.

Unter kundiger Leitung von Tamara Marti wurden diese Fakten sowie weiteren Themen wie der zeitliche Ablauf der Öle im Körper und die empfohlene tägliche Anwendungsmenge den zahlreich Erschienenen kompetent nähergebracht.

Ein leckerer Apéro bot Zeit, das Gehörte zu vertiefen und sich im Kreise Gleichgesinnter auszutauschen.

Heidi Seiler für Christine Weyermann, Arbeitsgruppe HORIZONTE

Anwendung aetherischer Oele, 22.03_01.jpg
Anwendung aetherischer Oele, 22.03_02.jpg
Anwendung aetherischer Oele, 22.03_03.jpg
Anwendung aetherischer Oele, 22.03_04.jpg
Anwendung aetherischer Oele, 22.03_05.jpg
Anwendung aetherischer Oele, 22.03_06.jpg
Anwendung aetherischer Oele, 22.03_07.jpg
Anwendung aetherischer Oele, 22.03_08.jpg
Anwendung aetherischer Oele, 22.03_09.jpg
Anwendung aetherischer Oele, 22.03_10.jpg
Anwendung aetherischer Oele, 22.03_11.jpg
Anwendung aetherischer Oele, 22.03_12.jpg
Anwendung aetherischer Oele, 22.03_13.jpg
Anwendung aetherischer Oele, 22.03_14.jpg
Anwendung aetherischer Oele, 22.03_15.jpg
(c) 2007 - 2018 Arbeitsgruppe HORIZONTE
Kontakt
Ref. Kirchgemeinde Solothurn, HORIZONTE
Baselstrasse 12, Postfach 1455, 4502 Solothurn
Telefon 032 626 30 30
Kontakt
Ref. Kirchgemeinde Solothurn, HORIZONTE
Baselstrasse 12, Postfach 1455, 4502 Solothurn
Telefon 032 626 30 30

Zurück zum Seiteninhalt